Analyse der subjektiven Bewertungen von CO2-Speicherprojekten – aus Sicht regionaler Interessenvertreter und Bürger

Alexandra Schmidt
Diplom-Psychologie — Humboldt-Universität zu Berlin

In verschiedenen Ländern Europas werden Carbon Capture and Storage-Technologien als eine mögliche Klimaschutzoption diskutiert. In diesem Kontext sollten innerhalb der letzten Jahre auch an deutschen Standorten, wie in den Regionen der Altmark und Nordfriesland, CO2-Speicherprojekte umgesetzt werden. Beide Vorhaben wurden ohne CO2-Injektion beendet bzw. abgebrochen. Als Grund dafür wird u.a. die Ablehnung von CCS in der regionalen Bevölkerung angeführt. Doch wie bewerten regionale Interessenvertreter und Bürger dieses kontrovers-diskutierte Thema? Ausgewählte Ergebnisse werden vorgestellt.