Pfadbildung, Pfadabhängigkeit, Pfadbrechung: Institutionalistische Perspektiven

Prof. Dr. Rick Vogel
Zeppelin Universität

Pfade durchziehen die soziale Welt. Ohne Pfade wäre Handeln nicht möglich: Sie erzeugen einen Horizont der Erwartbarkeit und erhöhen die Verlässlichkeit von Handlungsvoraussetzungen und -folgen. Mit Pfaden ist Handeln aber auch beschränkt: Sie engen die Suche nach Alternativen ein und machen Abweichungen kostspielig. Wie bleibt voluntaristisches Handeln im Kraftfeld deterministischer Strukturen möglich? Die Keynote wirft institutionalistische Schlaglichter auf die Bildung und Abhängigkeit von Pfaden und lüftet das Geheimnis endogener Pfadbrechung: Manche Pfade haben ein Verfallsdatum, weil sie die Voraussetzungen ihrer eigenen Brechung mit sich führen.