Paper of the Month

Um das Ziel voranzutreiben, die studentische Forschung an der ZU besser sichtbar zu machen, entstand die Idee eine sog. "Paper of the Month" Auszeichnung einzuführen. Diese Idee wurde durch die studentische Initiative ZUfo konzipiert und wurde frühzeitig durch den Lehrstuhl für Hochschuldidaktik an der Zeppelin Universität sowie der Redaktion der ZU|Daily unterstützt.

Pro Semester werden an der Zeppelin Universität rund 2500 schriftliche Hausarbeiten von Studenten der verschiedenen Bachelor- und Masterprogramme angefertigt. Leider verschwinden diese meist in den Postfächern der Lehrenden. Viele Arbeiten mit hoher Qualität, die aber nicht den Anspruch haben in eine wissenschaftliche Publikation verwandelt zu werden, bleiben somit unzugänglich für die Universitätsöffentlichkeit.

Um die studentische Forschung einer breiteren Leserschaft zugänglich zu machen, reifte die Idee, den „Pioneer of the Month“ auf Hausarbeiten zu übertragen und so die studentischen Forscher zu würdigen.

Nominierung und Auswahl

Die Basis für die monatlich zu präsentierenden Paper bilden die Nominierungen durch die Dozent_innen der Zeppelin Universität. Pro Kurs und Dozent_in kann eine Arbeit vorgeschlagen werden (Unabhängig davon ob es einzelne oder mehrere Verfasser_innen gibt). Diese Nominierungen werden an das studentische Organisationsteam, welches vom Team der ZUfo gestellt wird, gemeldet. Im Folgenden werden die Verfasser angeschrieben und– bei deren Einverständnis mit einer späteren möglichen Veröffentlichung – gebeten, ein Abstract ihrer Forschungsarbeit zu schreiben. Dieses richtet sich in der Form nach vorher festgelegten Kriterien.
Jeweils sechs Wochen nach dem Ende der Abgabefrist für Hausarbeiten tritt ein Review Board zusammen, das sich aus drei Studierenden und jeweils eine/m interne/n und externe/n Professor_in oder wissenschaftlichen Mitarbeiter_in zusammensetzt. Das Review Board entscheidet mit Hilfe der Abstracts über die Auswahl der sechs Arbeiten, welche monatlich in dem Newsletter der Zeppelin Universität und einen Artikel von ZU|Daily präsentiert wird.

Wichtig:
Lediglich Hausarbeiten die in einem Kurs geschrieben wurden können für die Nominierung berücksichtigt werden.
Damit sind Zeppelin-, Humboldt- oder Abschlussarbeiten, sowie Arbeiten aus Forschungssemestern ausgeschlossen.

Beteiligte Organisationen

Während das studentische Team der ZUfo die Organisationsarbeit übernehmen wird und hofft, so einerseits die studentische Forschung zu befördern und Werbung für die ZUfo zu machen, wird durch die Schirmherrschaft der Vizepräsidentin für Lehre und Didaktik und möglicher fachlicher Unterstützung die wissenschaftliche Güte des Prozesses garantiert. ZU|Daily ist beteiligt an der Kriterienerstellung für das Abstract und stellt die notwendigen Ressourcen bereit, um die Autoren der Paper zu interviewen.